Ari Ardenner (links) und Malamute Husky Benny sind die PetPlay-Charaktere von Alexander Kämmer. Fotos: Alexander Kämmer.
Ari Ardenner (links) und Malamute Husky Benny sind die PetPlay-Charaktere von Alexander Kämmer. Fotos: Alexander Kämmer.

PetPlay: Alexander gewährt Einblicke in sein ungewöhnliches Hobby

Viele Spaziergänger haben ihn vielleicht schon das ein oder andere mal durch den Schönbusch galoppieren sehen und im Anschluss verwundert die Augen gerieben. In der Tat sind Kaltblut „Ari Ardenner“ und Malamute Husky „Benny“ keine alltäglichen Haustiere, sondern vielmehr die beiden Rollenspiel-Charaktere von Alexander Kämmer aus Laufach.

Der 43-Jährige ist Fan des Rollenspiels „PetPlay“, bei dem sich Menschen wie Du und ich in besonders aufwendige und auch kostspielige Kostüme werfen, um dann als Tiere entweder durch die Gegend zu galoppieren oder Gassi zu gehen.

Bei uns im Interview spricht Alexander darüber wie er zu diesem ungewöhnlichen Hobby kam und wie die Menschen in seiner Umgebung so darauf reagieren.

Aschaffenburg Erleben: Wie bist Du gerade auf dieses Rollenspiel gekommen?

Alexander: Ich bin durch eine gute Freundin zum Petplay gekommen. Sie erzählte mir davon und irgendwann habe ich das einfach mal gegoogelt und habe da etwas gefunden was mir wirklich Spaß macht.

Kaltblut "Ari Ardenner" galoppiert häufiger durch den Schönbusch. Foto: Alexander Kämmer.

Kaltblut „Ari Ardenner“ galoppiert häufiger durch den Schönbusch. Foto: Alexander Kämmer.

Aschaffenburg Erleben: Gibt es einen speziellen Grund dass Du Dir die Tiere Pferd und Hund ausgesucht hast?

Alexander: Ja, bei Ari gibt es den: Da ich selbst Reiter bin, war von Anfang an klar, dass es ein Pferd oder wie wir immer sagen Pony wird. Auf den Hund bin ich ja erst vor nem Jahr gekommen.

Aschaffenburg Erleben: Wie oft gehst Du diesem doch eher ungewöhnlichen Hobby nach?

Alexander: Ich versuche es so oft wie möglich, aber das Wetter spielt eine große Rolle dabei. Es darf oder sollte nicht regnen und alleine mache ich auch nichts. Daher versuchen wir immer mindestens zu zweit zu sein. Sicher war Ari auch schon mal alleine ne Runde spazieren, aber das war nicht so schön.

Aschaffenburg Erleben: Wie reagiert die Öffentlichkeit auf Deine Outfits?

Alexander: Das ist vollkommen verschieden und da muss man die Aschaffenburger wirklich loben! Es gibt Leute die belächeln es, manche sind sogar interessiert. Wirklich bösartig habe ich noch nie jemandem erlebt, warum auch, wir tun ja nichts schlimmes. Wer mag, kann uns ja auch einfach ansprechen und alles hinterfragen.

Malamute Husky "Benny" tollt gerne umher. Foto: Alexander Kämmer.

Malamute Husky „Benny“ tollt gerne umher. Foto: Alexander Kämmer.

Aschaffenburg Erleben: Gibt es spezielle Orte an denen Du unterwegs bist?

Alexander: Wir gehen sehr gerne in den Schönbusch (Nilkheimer Seite), weil es da einfach so schön ist und optimal zum spazieren gehen und auch mal ein kleines Picknick zu machen. Des Weiteren sind wir auch am Prezwakski Wildpferdegehege in Babenhausen unterwegs, da kann man eine gepflegte Runde drehen. In Goldbach gibt es auch einen schönen Platz der ideal für die Hunde ist, aber da sind wir Mittlerweile eher selten. Bezüglich der Hunde möchte ich da noch hinzufügen, dass wir im Moment auf der Suche nach einer Hundeschule oder Verein sind, bei dem wir mit den Hunden mal vorsprechen dürfen und evtl. mal unsere Hunde trainiert werden. Das wäre wirklich super!

Aschaffenburg Erleben: Bist Du Teil einer Community dieses Rollenspiels?

Alexander: Ja klar, ich bin sogar in gleich zwei Communities und zwar in der Petplay Community und Fetlife, wobei zweitere eine Community für sehr viele Fetische ist.

Aschaffenburg Erleben: Wie reagieren Freunde und Bekannte darauf?

Alexander: Nun ja ehrlich gesagt, es haben sich wohl ein paar Freunde abgewandt, aber ich sage mir immer: Entweder Du nimmst mich wie ich bin oder eben nicht. Bei Bekannten und Familie ist mein Hobby ebenfalls bekannt und da sagt auch niemand etwas dagegen. Warum auch, ist ja kein Drama.

Alexander Kämmer ist zudem auch noch auf der Suche nach einem Frauchen für Benny und eine Besitzerin für Ari. Wer Interesse daran hat oder auch einfach nur Näheres über dieses außergewöhnliche Hobby erfahren möchte, kann sich jederzeit via Facebook beim ihm melden.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT