Jogging. Symbolfoto: Pascal Höfig
Jogging. Symbolfoto: Pascal Höfig

Unsere 5 besten Jogging-Routen in und um Aschaffenburg

Fit für den Sommer

Lange schlanke Beine, ein straffer Po und ein flacher Bauch… davon träumt so ziemlich jede Frau. Besonders jetzt wo es auf die Bikinisaison zugeht und man seine Problemzonen nicht länger unter einem dicken Pulli verstecken kann, wollen viele ein paar Kilo abnehmen. An angenehm warmen Tagen kann man beim Joggen reichlich Kalorien verbrennen. Wo in Aschaffenburg es sich am besten läuft, erfahrt Ihr hier in unseren 5 besten Jogging-Routen.

Wie immer in der Rubrik “unsere Besten” gilt: Die Zusammenstellung spiegelt die Meinung der Redaktionsmitglieder wieder. Über weitere Vorschläge in den Kommentaren freuen wir uns natürlich.

Schlossparkplatz – Rudererclub – Obernau

Die Strecke entlang des Mains in Richtung Obernau ist perfekt, um dem stressigen Alltag und dem Trubel der Innenstadt zu entfliehen und abzuschalten. Von der Willigisbrücke bis zum Ortseingang Obernau und zurück sind es ungefähr acht Kilometer. Aber Achtung. Da ihr euch die meiste Zeit über die Wegstrecke mit den Fahrradfahrern/innen teilt, ist Vorsicht geboten. Wer sich die Strecke nicht zutraut, kehrt einfach früher um. Wem das noch zu wenig ist, der läuft einfach weiter.

Schlossparkplatz – Mainaschaff

Vor allem im Sommer ist die Strecke entlang des Mains sehr beliebt. Vom Schlossparkplatz bis nach Mainaschaff und zurück sind es ebenfalls ungefähr 8 Kilometer. Die Route eignet sich sowohl für Anfänger als auch für trainierte Läufer, denn auch hier könnt Ihr variieren, wie weit Ihr laufen wollt. Das einzige Manko sind die Insekten entlang des Wassers, die einem gerne in den Mund fliegen.

Fasanerie

Das Stadtzentrum bietet mit seinen verwinkelten Gassen und Straßen nicht das schönste Jogging-Ambiente. Wie gut, dass es nicht unweit vom Stadtkern entfernt Anlagen, wie die Fasanerie gibt. Dort lässt es sich herrlich laufen. Ob langsam oder schnell. Da die Rundstrecke hier kurz und knackig ist, eignet sie sich vor allem für untrainierte Läufer gut. Einen Bonus gibt es dort zudem im Sommer. Bei hohen Temperaturen lässt es sich in der Fasanerie angenehm laufen, da die Bäume ausreichend Schatten spenden.

Schönbusch

Wem der Rundkurs in der Fasanerie nicht reicht, aber auf die grüne Lunge nicht verzichten möchte, dem sei unser Schönbusch ans Herz gelegt. Ähnlich wie in der Fasanerie kann man hier zwischen Bäumen und Wiesen die angenehmen Schattenseiten des Parks genießen. Ein kleiner Nachteil ist, dass untrainierte Läufer wohl mit dem Auto anreisen müssen. Für die fitten Jogger ist der Weg zum Schönbusch sicherlich auch kein Beinbruch.

Innenstadt – Niklheimer Brücke – Schleuse Obernau

Auf der anderen Seite des Mains kann man von der Innenstadt aus ebenfalls locker flockig nach Obernau joggen. Über den Radweg nach Nilkheim und die Niklheimer Brücke, bewegt man sich ohne großen Straßenverkehr auf ebenem Terrain schnell voran. Es gibt nur einen kleinen Anstieg in der Nähe des Wasserwerks. Das Ziel ist die Schleuse Obernau. Die Weglänge zur Schleuse beträgt 7 Kilometer. Für die Langstreckenläufer lohnt sich dabei der Wechsel auf das andere Ufer, um wieder über Obernau zurückzukehren.

 

Die Auswahl der Jogging-Routen ist durch die persönlichen Erfahrungswerte der Redaktionsmitglieder getroffen worden. Für diesen Artikel wurden weder Geld noch Dienstleistungen ausgetauscht.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT