Polizeiabsperrung. Symbolfoto: Pascal Höfig
Polizeiabsperrung. Symbolfoto: Pascal Höfig

Auffahrunfall mit vier Verletzten

ASCHAFFENBURG. Vier Verletzte und ein hoher Sachschaden sind die Folgen eines Unfalles am Freitagabend auf der A 3 in Richtung Würzburg.

Zu spät gebremst

Eine 31-Jährige aus Hessen bremste gegen 19.55 Uhr auf dem linken Fahrstreifen ihren BMW verkehrsbedingt ab. Eine nachfolgende 26-Jährige aus dem Landkreis Aschaffenburg bemerkte dies und auch sie reduzierte die Geschwindigkeit ihres VWs. Schließlich kam es zum Unfall, da es einer 27-Jährigen aus Bamberg nicht mehr gelang, ihren Polo rechtzeitig zum Stehen zu bringen.

Vier Verletzte und hoher Schaden

Die Frau fuhr auf den Passat auf und schob diesen noch auf den BMW. Die beiden VW-Fahrerinnen und zwei Mitfahrerinnen aus dem BMW im Alter von 21 und 26 Jahren wurden zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 35000 Euro, der Pkw der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT